Allgemeine Gestaltungsansätze

Nachhaltig- individuelle Gartenkonzepte

Ideen, Wunschvorstellungen und Notwendigkeiten sind beim Grundstückseigentümer in der Phantasie oft bereits ausgebildet. Genaue Bilder, Formen und kreative Lösungen werden gemeinsam mit dem Büro GrünDesign entwickelt. Ob die ‟Chemie‟ zwischen Auftraggeber und Architekt stimmt, entscheidet meist das erste gemeinsame Treffen. Diese Grundharmonie ist wichtig, so dass der Entwurf mit vereinter Überzeugung und Kraft erfolgreich umgesetzt werden kann.

Das Budget bestimmt die Qualität und Haltbarkeit der Materialien. Hochwertiger Betonbelag kann Naturstein und Klinker kostensparend ersetzen, wird jedoch nie die Haltbarkeit und Farbbeständigkeit für lange Zeit aufweisen. Tropenhölzer sollten aus Schutzgründen nicht zum Einsatz kommen, sondern das ebenso haltbare, heimische jedoch kostenintensivere Robinienholz. Für die Begrünung können blühende Laubgehölze und Bäume statt Koniferen Verwendung finden. Letztere sind ganzjährige Wasserverbraucher und im Alter oft zu platz- und lichtnehmend.

Die Formensprache wird individuell zum Gesamtobjekt entwickelt. Die vorhandene Architektur, dessen Alter und anzutreffende Materialien sind grundlegende Faktoren, die in die Planung mit einfließen. Vielfältige Nutzungs- ansprüche bestimmen die Kosten entscheidend mit. Anspruchsvolle Ausstattungen und Bauelemente können ggf. über mehrere Jahre hinweg in technologisch sinnvoller Reihenfolge realisiert werden.

Das Grün wird der belebende und beeindruckende Rahmen des Gesamtkonzeptes. Ein Garten der vier Jahreszeiten wird immer wieder Überraschungen und neue Bilder liefern. Er ist nicht einfach nur Grün und wird durch seine Lebendigkeit nie vollendet sein.