Wohnstraße in Oberspree

Zeilen-Neubau in der Köllnischen Vorstadt Berlin Köpenick

KÖWOGE 2002

Der rekonstruierte Wohnhof erhielt eine vermietbare Parkplatzanlage mit elektrischem Pollersystem, wodurch das Beparken des gesamten Innenraums beendet wurde. Für die Straßenpflasterung wurde ein Betonstein mit Natursteinvorsatz gewählt, welcher in drei verschieden Grautönen eingebaut wurde. Die leicht gewellte Oberfläche und die Tonnuancen geben der Pflasterung Eleganz. Granit- steinkanten betonen die Hochwertigkeit der Zufahrt. Die belebende Pflasterung hebt sich markant vom öffentlichen Straßenbelag ab. Sie fungiert ebenso als schöner und großzügiger Fußweg für die Anwohner.