Parkplätze Karl- und Landjägerstraße

1. Neubau-Wohngebiet nahe des alten Fischerkietzes in Berlin Köpenick

KÖWOGE 2002

Nach Abtrag des Heizhauses wurde 2002 die freie Fläche als Parkplatz umgebaut: Reizvoll ist die runde Form des westlichen Stellplatzteils, grün gelöst sind die Höhenabfänge der angrenzenden Flächen.

2. Wasserpumpstation der Berliner Wasserbetriebe in Berlin Köpenick

KÖWOGE 2003

Nach Abriss und 12 m Tiefenverfüllung der Klärkammern erfolgte der Bau des Mieterparkplatzes 2003 im autobedrängten Wohngebiet. Die maximale Stellplatzanzahl und die Versickerung des Oberflächenwassers in Rasenmulden beanspruchen jeden Quadrat- zentimeter. Die Zufahrten zu den Plätzen sind mit versickerungsfähigen „Ökosteinen“ belegt, die Stellplätze sind wasserdicht versiegelt. Die Pflasterfugen wurden hier mit Trasszement verfüllt. Das Oberflächenwasser muss nach Vorschrift in Rasenmulden versickern.